15. Dezember 2013

Der Möbelkauf für unser Haus

Am Freitag waren wir Möbelkaufen, ein schwieriges Unterfangen...

















Aus dem Alter, unser Haus mit Möbeln vom gelb-blauen Schweden einzurichten, sind wir zwar nicht raus, aber ich glaube, da hätten wir nichts gefunden, was uns beiden gleichermaßen gefällt. Ich hatte zwar mal ein bisschen geschaut, aber als ich es dann meinem Mann gezeigt habe, war im alles irgendwie zu retro...
Wie gut, dass ich ein eigenes Zimmer haben werde, ich glaube, da tobe ich mich ein bisschen aus ;-).
Zudem ist es ja so, dass jeder einzelen Griff und so gleich wieder extra kostet und man die Teile dann selber zusammenbauen muss. Die Anleitungen sind ja einigen bekannt nehme ich an.... Ein weiterer Punkt, der dagegen sprach ist, dass die Möbel, die dort ausgestellt werden, teilweise sehr unbequem sind bzw. dass Schranktüren nicht richtig schliessen... etc pp.

Wir haben ein paar Mal bei XXXL Neubert in Bamberg geschaut und dann am Freitag zugeschlagen: Wohn- und Esszimmer und Schlafzimmer haben wir gekauft, das Budget wurde um 20% überschritten, aber ich glaube, wir haben uns schöne und gute Sachen ausgesucht.

Da wir ein kombiniertes Wohn- und Esszimmer haben, wollten wir Möbel, die zusammen passen.
Wir haben uns für die Serie Desino von Kubo-Möbel entschieden, in der Farbkombi weiss/Astnussbaum, wie im Prospekt auf Seite 9 (5 von 11, wegen der Doppelseiten). Aber es wird anders angeordnet sein.
Uns hat die geschwungene Rückwand sehr gut gefallen, ist mal etwas anderes. Dazu einen quadratischen Couchtisch. Für das Esszimmer haben wir passend ein Sideboard und ein Highbord gekauft.

Neben der Wohnwand wird unser Speicherofen stehen.

Die Couch ist von Musterring, MR 360, im dunkelgrau wie auf dem Foto, aber als U angeordnet. Man kann sie als Schlafcouch umfunktionieren. Es gibt auch einen Hocker dazu. Und 2 variable Kopfstützen. Mit Fleckschutz, darauf wollte ich nicht verzichten.

Der Esstisch ist in dunklem Holz gehalten, dazu wollten wir Schwingstühle haben. Ich finde diese sehr bequem zum Sitzen. Und ich wollte mit Armlehne. Mein Mann nicht. Aber wehe es benutzt jemand anderer als ich die Schwingstühle.... ;-).

Wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätte ich wohl senfgelbe oder apfelgrüne Stühle gekauft, am liebsten aber Farben und Modelle gemischt, aber ich bin ja nicht alleine im Haus...
Helle Stühle hätten mir besser gefallen, diese sind aber natürlich schmutzanfälliger. So haben wir uns für schwarze entschieden, diese passen dann farblich zum Sofa.

Das ist der Tisch, dies ist James, der Schwingstuhl ohne Armlehnen für meinen Mann und das ist der Schwingstuhl James mit Armlehnen für mich und eine ausgewählte Person, wir haben nämlich zwei davon gekauft ;-). Da ich ja immer ein bisschen älter sein werde als mein Mann darf ich ja wohl auch mit Armlehne haben...

Und das Schlafzimmer ist dann in hochglanz weiss mit Walnuss, von Vito, Serie Top Ten, eigentlich so wie auf dem obersten Bild, nur ist der Schrank ohne den beleuchteten Rahmen und etwas schmaler, damit die parktischen Schubladen innen gut reinpassen. Und die Nachtkästchen sind auch schmaler.
Leider ist auch das Bett etwas schmaler, ich hätte gern 200cm x 200cm, damit ich mich breit machen kann, es gab dieses aber nur in 180cm..., nun denn, man Frau kann nicht alles haben.

Wir haben uns auch gute Matratzen gegönnt. Darauf habe ich bestanden.
Es ist das Modell Tempur Original 21. Und gute Lattenroste mit Tellerfedersystem dazu.

Mal sehen, wie das dann alles zusammen aussieht und wieviel Platz tatsächlich vor lauter Möbeln noch bleibt...

Noch 135 Tage bis zur Schlüsselübergabe, laut Plan, aber wir hinken ja ca. sechs Wochen hinterher, mal sehen, wann wir dann tatsächlich einziehen. Das Einzige, auf was ich mich überhaupt gar nicht freue, ist das Ausmisten..., mein Mann würde ja ein Lagerfeuer machen, um meine Sachen zu entsorgen, aber ganz so radikal möchte ich dann doch nicht vorgehen....

1 Kommentar: