26. Januar 2014

Sonntagssüß gegen blanke Nerven

Heute lagen die Nerven blank: hinter den Kulissen wird fleissig "geschraubt", aber ich kann noch nicht sagen, woran. Leider passieren immer wieder unvorhersehbare Dinge, die ich alle nicht brauchen kann. Sie häufen sich in letzter Zeit und so bin ich quasi dauergereizt.
Deshalb habe ich etwas Süßes gebraucht.
Nachdem ich mir den 24.1. (Erscheinungsdatum der neuen, aktuellen Lecker Bakery) schon im Oktober in den Kalender eingetragen habe, als ich das Weihnachtsheft kaufte, habe ich letzte Woche gleich mal beim Händler meines Vertrauens ein Exemplar zurücklegen lassen.

 Gestern habe ich dann im Supermarkt durchgeblättert um zu schauen, was mich an macht, und nachzulesen, ob ich dafür dann auch alle Zutaten im Haus hätte, falls mich die Lust überkommt, spontan was zu backen.



Das habe ich dann heute gemacht:
Das Himbeer-Crumble von Seite 44. Leider hatte ich keine Tarteform, meine Form war wahrscheinlich etwas zu groß, und es steht im Rezept nicht dabei, wie heiss man backen soll. Ich hab einfach 150° Heissluft plus Ober-/Unterhitze genommen (wir haben komischerweise nicht Heissluft allein). Das hat gepasst. Als Nüsse hatte ich Pecanüsse im Schrank, das hat gut gepasst.
Für's Foto habe ich leider den Puderzucker vergessen, ich bin eben ein wenig durch den Wind im Moment. Aber es hat geschmeckt.

Maria von "Ich bin dann mal kurz in der Küche" ruft wie immer zum Mitbacken auf.
Seid Ihr auch dabei? Und wenn ja, mit welchem Rezept? Ich bin gespannt!

PS: Am 2. Mai kommt ein Veggie-Heft raus. Auch diesen Termin habe ich mir schon in den Kalender eingetragen ;-)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen