21. Juni 2015

53Wochenprojekt #13 oder auch, wie stolz ich auf mich bin

Oh man, bin ich stolz auf mich. Aber auch ein bisschen verwirrt, um ehrlich zu sein...



Ich habe einen Turnbeutel für den Kindergarten gebraucht und wollte erst einen kaufen, weil ich keine Lust hatte, einen zu nähen. Ich wollte einen mit Wickie haben, aber habe keinen gefunden.
Dann habe ich mal gegoogelt, ob es eventuell einen Stoff oder eine Stickdatei gibt...

Siehe da, gab es.


Die Stickdatei hab ich schon vor einer Weile gekauft, den Stoff vor ein paar Tagen.
Am Freitag kam das Paket an.
Und was soll ich sagen?
Ausgepackt, gestickt und während dessen zugeschnitten und ca. 5 Stunden später war das gute Stück fertig (deshalb, wie im Anfangssatz erwähnt, meine Verwirrung, ich kann es kaum glauben). Nein, ich hab keine 5 Stunden zum Nähen gebraucht, was ich damit aber ausdrücken will ist, dass ich es schon lange nicht mehr fertig gebracht habe, so schnell Stoffe zu vernähen.



Kunstleder. gestreifter Jeans und Kordel von Frau Tulpe.
Stickdatei Wickie und die starken Männer von Stoff und Liebe.
Bogenschere von hier, habe ich diese nun auch endlich mal ausprobiert...

Das Sticken hat gefühlt 10mal so lange gedauert wie das Nähen.
Zum Einen habe ich die Geschwindigkeit nicht auf Hochtouren, das ist Absicht. Zum Anderen ist mir beim Helm ständig der Faden gerissen, ich fürchte, die Spannung ist zu stramm, aber ich wollte erstens nicht innerhalb eines Motives lockern und hab zweitens auf die Schnelle nicht gewusst, wo ich die Spannung einstellen kann, Ich behandle meine Sticki in letzter Zeit etwas stiefmütterlich...

Wäre schön, wenn das öfter klappen würde, aber ich befürchte, ich verdrödel einfach zu viel Zeit im Internet, einfach so. Meine wenige, kostbare Zeit....
Manche Dinge sind aber schon schnell genäht und das Gefühl, etwas selbst gemacht zu haben, ist einfach unbezahlbar!

Wer gibt mir Motivation und stellt meinen Rechner einfach mal aus?

Was war Euer Rekord? Wie schnell habt Ihr einen Stoff vernäht?

19. Juni 2015

Freebie U-Heft-Huelle

Ich habe Euch ja hier schon meine U-Heft-Huelle gezeigt.
Nun habe ich wieder einen Punkt auf meiner To-Do-Liste abgehakt: ein freebook dafür zu machen ;-). Das stand schon vor 3 Jahren auf der Liste und ist endlich abgehakt! Nun, manchmal dauert es eben etwas länger... Prost!


Das freebie für die U-Heft-Huelle könnt Ihr Euch hier bei makerist
herunterladen. Ich würde mich natürlich über eine Verlinkung sehr freuen, wenn Ihr nach dieser Anleitung Hefthuellen näht und diese im Internet zeigt ;-).

Es ist etwas kniffelig, das Außenteil mit dem Futter zusammen zu nähen. Ich habe eine technische Zeichnung dafür gemacht und hoffe, dass Ihr damit klar kommt.
Viel Spaß beim Nähen und ein schönes Wochenende.

15. Juni 2015

Eine Babydecke in groß - 53Wochenprojekt #12



Am Samstag war ja Tag der Handarbeit. Ich hab das allerdings nur durch Zufall auf Facebook mitbekommen.
Habt Ihr das gewusst? Wart Ihr auch kreativ tätig?

Ich jedenfalls habe zufälligerweise genäht ;-). Wie Ihr vielleicht schon hier auf Instagram gesehen habt.

Ich brauch(t)e nochmal ein Babygeschenk. Eine Patchworkdecke ist es geworden.
Aber in 140cm x 200cm, damit sie der junge Mann auch noch nutzen kann, wenn er größer ist.


Ich finde kleine Babydecken zwar süß, aber es macht schon einige Arbeit und ich finde, wenn man sie dann nicht mehr nutzen kann und die Decke im Schrank einstaubt ist es zu schade für die ganze Arbeit.

Die Stoffe habe ich in Karlsruhe auf der Nadelwelt gekauft. Die bunte Mischung ist von Quilt et Textilkunst, und die grünen Punkte- und Sternenstoffe der schmalen Querstreifen sowie die türkise Rückseite sind von Farbkleks Collektion,
Ein paar der bunten Patchworkstoffe habe ich auch noch auf einem anderen Stand der Nadelwelt gekauft, aber dummerweise habe ich keine Visitenkarte bzw keinen flyer mehr.

Das Einfassband und Volumenvlies stammen aus meinem "Fundus".


Ein bisschen habe ich mit der Hand genäht, kleine "Schnecken" gequiltet damit beide Lagen zusammen bleiben. Aber ich bin nicht so der Handquilter. Da fehlt mir das Werkzeug und die Muße und Geduld.



Wie auch schon bei der ersten Decke habe ich die Rückseite nicht glatt hinbekommen und es sind nun Falten drin. Habt Ihr gute Tricks, wie man das lösen kann?
Falls ja könnt Ihr diese gerne hier posten, es wird sicherlich nicht die letzte Decke dieser Art gewesen sein und ich will es doch endlich mal auch faltenfrei hinbekommen ;-).


Auf diesem Foto sieht man nochmal ganz schön das Zufallsmuster.



Vor 3 Jahren hab ich schon mal eine genäht, die könnt Ihr hier anschauen.
Diesmal wieder nach dem gleichen Prinzip.



Man kann die Decke im Sommer gut zum Schlafen oder auch als Picknickdecke verwenden.

Da muss man nicht viel nachdenken. Die kostenlose Anleitung für die Decke könnt Ihr Euch hier in meinem shop herunterladen, aber bitte nur für private Zwecke nutzen. Wenn Ihr auch eine solche Patchworkdecke näht und Eure Werke zeigt dann würde ich mich freuen, wenn Ihr zu meiner Anleitung zurückverlinkt. Danke.

Nun kann das Baby also kommen. Ich wünsche der Mutter noch ein paar nicht ganz so heisse und anstrengende letzte Schwangerschaftstage.




12. Juni 2015

Buchvorstellung "Nähen für absolute Anfänger" von Miriam Dornemann

Eigentlich wollte ich Euch dieses Buch schon vor längerer Zeit vorstellen, aber wenn Ihr hier regelmäßig mitlest habt Ihr schon gemerkt, dass ich meiner Zeit ein wenig hinter her hinke...

Nun denn, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.



Heute möchte ich Euch kurz das Buch "Nähen für absolute Anfänger" von Miriam Dornemann vorstellen.

Die Projekte habe ich noch nicht nachgenäht, aber was ich sehr toll an diesem, neuen Format finde, ist, dass eine Nähanfängerin die Projekte nachgenäht und Ihre Erfahrungen und ehrlichen Meinungen anhand von Text und Bild mit dem Leser teilt.



Ist es nicht oft so, dass man Bücher sieht, die meist von Profis geschrieben wurden, mit tollen Fotos von perfekt umgesetzten Werken, man macht es nach und ist mit dem Ergebnis nicht zufrieden weil es nicht so aussieht wie auf den Bildern?



Genau darum geht es in diesem Buch.
Anja Wägele näht nach den Anleitungen von Miriam Dornemann und berichtet von ihren Nähergebnissen und Erfahrungen in sehr authentischer Weise.



Enthalten sind viele Projekte verschiedenen Schwierigkeitsgrades.

Ich mag das Buch sehr, auch wenn ich daraus noch nichts genäht habe.

Einen Teil der von Miriam gezeigten Webbändern, Aufnähern und Gurtbändern erhaltet Ihr in meinem Shop, ich hab Ihr ein bisschen was gesponsort ;-).

Kennt Ihr das Buch schon? Wenn nicht, blättert doch einfach mal rein...
Wie findet Ihr es?
Was ist Euch bei einem Nähbuch wichtig?
Fragen über Fragen....

9. Juni 2015

Babygeschenk U-Heft-Hülle - 53Wochenprojekt #11

Mal wieder habe ich einen Beitrag zu meinem 53Wochenprojekt geleistet. Endlich.
Nie hätte ich gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber ich musste mich wirklich zwingen zum Nähen.... Puh, kann ich mich schlecht aufraffen in letzter Zeit.
Dabei brauche ich wieder ein paar Babygeschenke und die will Frau ja gleich verschenken und nicht erst Wochen später.



Nun denn, ich habe mal wieder eine U-Heft-Hülle genäht,
Wie gut, dass manche Eltern, nicht so sparsam sind beim Informationen herausrücken ihres kleinen Bauchbewohners bzw. der Bewohnerin, das macht die individuelle Gestaltung des Geschenkes etwas leichter.
Hoffen wir mal, dass sich die Ärtze nicht verschaut haben, sonst muss ich die Hefthülle anderweitig loswerden :-) (ich denk, ein Hausaufgabenheft würde da auch reinpassen, oder ein Mutterpass....).

Die ersten (und letzten) 3 U-Heft-Hüllen habe ich vor gut 3 Jahren genäht. Siehe hier.
Dies waren auch Geschenke zur Geburt.
Schon damals habe ich mir vorgenommen, mal ein e-book daraus zu machen, allerdings hatte ich im Eifer des Gefechtes nie Schrittbilder beim Nähen geknipst.
Eine Leserin hatte nach einem e-book gefragt, ich hab ihr damals nur den Schnitt geschickt. Sie kam damit nicht zu Recht.
Gestern, beim Nähen, wusste ich dann, warum....
Keine Ahnung was ich mir da für eine komplizierte Verarbeitung habe einfallen lassen, ich habe ganz schön überlegen müssen, wie ich die nochmal zusammen genäht hatte.
Naja, nach 3 Jahren...



Innen sind 2 Fächer für Impfass und andere Unterlagen, wie zB Noitzen zum nächsten Termin oder ärtzliche Befunde


Alle, die diese Hülle schön finden, dürfen sich auf ein freebook freuen ;-), Natürlich nur für den privaten Gebrauch.

Die Fotos müssen noch bearbeitet und der Text geschrieben werden.
Aber die Umsetzung ist echt nicht ganz einfach, ich fürchte, das kommt auf den Schrittbilder nicht so recht rüber.
Hoffentlich schaffe ich es, die Anleitung bald online zu stellen.



Endlich habe ich mir auch neue Webetiketten machen lassen, wurde ja auch Zeit, mehr als 1.5 Jahre nach der Umbenennung meines labels. Sie sind noch nicht da, also hab ich kurzer Hand ein Muster vernäht.

Die Stickdateien Fuchs und das Webband findet Ihr hier und da in meinem Shop ;-)

Gefällt Euch die Hülle?
Was schenkt Ihr Neuankömmlingen zur Geburt?


6. Juni 2015

Meine Anleitungen und Stickdateien gibt es jetzt auch bei Makerist

Ihr kennt doch sicherlich Makerist, die Handarbeitsschule im Internet, oder?
Meine Stickdateien, Anleitungen und freebies findet Ihr nun auch dort.
Praktisch für alle, die die Dateien sofort nach Zahlungseingang laden wollen und speziell für Kunden ausserhalb Deutschlands (in meinem eigenen Shop biete ich zur Zeit keine Artikel für Kunden im Ausland an).





Was ich in diesem Zusammenhang noch einmal gerne erwähnen möchte ist, dass meine Dateien (ausser die freebies) uneingeschränkt gewerblich genutzt werden dürfen. Die Anzahl ist nicht begrenzt auf 10 oder 50 Stück, wie man es oft findet, sondern Ihr dürft so viele Teile daraus nähen, wie Ihr möchtet. Bei meinen Stickdateien biete ich zusätzlich an, dass auch einzeln gestickte Aufnäher oder Anhänger verkauft werden dürfen. Sie müssen nicht irgendwo aufgenäht sein.
Zudem sind alle angebotenen Dateiformate im zip-file enthalten.

Meine freebees dürfen nur PRIVAT genutzt werden, solltet Ihr Interesse an einer gewerblichen Nutzung haben dann schreibt mich bitte an, so dass ich Euch ein Angebot machen kann.

So, und nun viel Spaß damit.
Hier geht's zu meinem Profil, Ich freue mich auf Euren Besuch (und natürlich zahlreiche Einkäufe ;-))!

1. Juni 2015

Neue Webband-Designs: In the Foxland

Es gibt nicht nur neue Webetiketten, sondern auch neue Webband Designs von mir: Drei an der Zahl.
Die Serie heisst In the Foxland.

Die Bänder gibt es in verschiedenen Farben und Breiten und sie ergänzen sich super ;-).



Mein absoluter Liebling ist das Fox Ornaments Webband in 16mm Breite mit den süßen Fuchsköpfen und Blümchen,
gefällt es Euch auch so gut wie mir?



Dazu gibt es das 12mm breite Band Twine mit kleinen Blättern und Pünktchen. Es kann sowohl längs als auch quer verarbeitet werden, was ich super praktisch finde.



Beide zusammen habe ich hier auf meiner Handyhülle vernäht, aber damals hatte ich die Bilder noch zensiert ;-). Heute kann ich sie Euch nun endlich teilweise unzensiert zeigen, aber leider nur teilweise.
Etwas daran ist immer noch geheim, aber das Geheimnis kann bald gelüftet werden, habt noch ein bisschen Geduld....



Das dritte Band ist ein 19mm breites Vögelchenband, genannt Singing Birds.
Ich mag breite Bänder ja sehr gerne. Vernäht habe ich es leider noch nicht, aber Euch fallen bestimmt viele Ideen dazu ein, was Ihr damit aufpeppen und verschönern könnt.

Hier nochmal die Kombinationsmöglichkeiten aller Bänder zusammen:





Alle Bänder sind schon in meinen online-Shop und Dawanda-Shop gehüpft!
Viel Spaß beim Stöbern!