19. August 2016

Out now: I love horses und Happy little penguin und dickes Danke and meine Probevernäherinnen.

Endlich ist es soweit: ein Teil meiner Herbst/Winter 16 Stoffkollektionen "I love horses" und "Happy little penguin", die ich letzten Sommer für Hilco entworfen habe (ja, es ist so ziemlich genau ein Jahr her, als ich mit Baby auf dem Arm am Rechner saß und das Pferd zeichnete und auf der Terrasse bei sommerlichen Temperaturen die winterlichen Pinguine zu Stoffmustern zusammengesetzt habe) wurden schon an die Händler geliefert.

Ich bin sehr gespannt, wie sie Euch gefallen und was Ihr schönes daraus zaubert ;-). Auf Instagram dürft Ihr gerne Eure Beiträge mit #ilovehorses und #happylittlepenguin markieren, so dass ich Eure Werke leichter finden kann.

Gerade eben beim Tippen sitze ich in diesem Schlafi am Rechner, weil es nun am Morgen schon ganz schön kühl ist, da kommen die Stoffe doch genau richtig, um daraus neue Kleidungsstücke zu nähen!


Mein kleiner Mann hat seine Hosen rauf und runter getragen, auch im Sommer, weil ich keine Zeit hatte, neue zu nähen... :-), naja, es hat sich niemand beschwert :-)



Das Shirt hat es leider nur aufs Foto geschafft, aber es wurde nie getragen, denn Frau Milbrandt war so clever, und hat die Druckknöpfe an der Schulter durch beide Lagen gepresst und bevor sie probiert hat, das Shirt einfach so über den Kopf zu ziehen, hat sie die Druckknöpfe gelöst und dabei den Schulterbereich beschädigt.... :-(, Mir fehlten dann die einfach die zündenden Ideen, wie ich das repariert bekomme...

Mein Großer hingegen hat weder seine Shirts, noch seine extra noch "schnell" fürs Shooting genähte Hose leider nie getragen... Er sagte zu den Shirts zwar, dass ihm die gefallen, aber als ich fragte, wann er die denn dann mal anzieht, meinte er nur, vielleicht morgen.... Und das Kommentar zur Hose war: Mama, die gefällt mir nicht, die hab ich mir nicht ausgesucht...

Tja, da war ich dann machtlos und nun habe ich die Hoffnung, wenn der Kleine dann in drei Jahren da rein passt, dass er sich nicht so anstellt...



Wenigstens die Boxershorts hat er angezogen, wenn auch diese relative eng saßen und es gar nicht so leicht ist, diese alleine aus- und anzuziehen...


Aber ich habe meine Shirts regelmäßig an :-).
Hab sie mir Gold- bzw. Silberfolie bedruckt, nur leider ist mir hier auch ein dummer Fehler passiert: ich hab extra die Teile gesammelt, um sie gesondert mit 30° zu waschen und was mache ich? Drücke an der Waschmaschine auf dem falschen Knopf.. . Von den Drucken ist nicht mehr viel übrig geblieben, nur der Kleber und ein bisschen Glitzer... Manchmal könnte man sich echt an den Kopf fassen! Mein Plan war eigentlich, dass ich nochmal drüber drucke, aber ich hab es dann doch lieber sein lassen....


Ein paar Mädchenteile mussten natürlich auch sein ;-). 
Dieses ist mein Lieblingsbild vom Baustellenshooting.

Und das war das Lieblingsoutfit des Modells :-). Es wurde glaub ich auch schon fleissig getragen....

Bei diesem Stück hat mich der Wahnsinn geritten: Ich habe mir selbst einen Steppstoff gemacht, innen aus Jersey und aussen aus dem melierten Sweat. Die Mühe hat sich gelohnt wie ich finde! Die Fellstreifen an der Kapuze und den Ärmeln kann man abknöpfen, so dass der Mantel getrost gewaschen werden kann.

Die Knebelverschlüsse habe ich selbst aus snappap gemacht, ging erstaunlich gut, somit kann man auch diese Waschen. Wären sie aus echtem Leder wäre das nicht wirklich ratsam. 


Als letztes, wie schon bei der Sommerkollektion, habe ich noch eine Boxershort für Männer genäht. Ich finde nämlich, dass sich Lina Line in türkis durchaus an Männerpopos sehen lassen kann ;-). Dieses Teil bekommt mein kleiner Bruder zu Weihnachten, der ist modern genug und zieht sie sicher an. Und somit kann ich schon einen Haken an ein Geschenk machen (es ist auch schon seit Februar fertig LOL).




Hier könnt Ihr Euch das lookbook anschauen, dass ich für den Händlernewsletter erstellt habe.

Zu Guter Letzt möchte ich auch endlich noch ein dickes Dankeschön an meine Probenähemädels und Hilco aussprechen!
Als ich Ende des Jahres merkte, dass ich wohl krank werde, habe ich spontan bei Hilco angefragt, ob ich eventuell ein paar Stöffchen an Probenäherinnen verteilen könnte, da ich wohl erst mal nicht in der Lage war, diese zu vernähen. Zwei Tage vor Weihnachten hab ich panisch zum Telefonhörer gegriffen und ein paar Damen meiner Wahl angerufen um zu fragen, ob Sie Zeit und Lust hätten, ein paar Stoffe zu vernähen. Sie haben ALLE spontan zugesagt und Hilco hat einen großzügigen Blitzversand organisiert. Das hat mich echt enorm entlastet und mich tierisch gefreut!

Liebe
Gabi - die kreativen Adern (zB hier)
Bianca - Bianca Farbenfroh, Bianca hat auch passend tolle Knöpfe gemacht
Kerstin - Keko-Kreativ (zB hier)
Claudia - Kekero (zB hier)

Vielen Vielen dank für Eure tolle Unterstützung! Ohne Euch wäre das lange nicht so toll geworden! Ausserdem hatte ich jemanden, mit dem ich meine Vorfreude über die tollen neuen Stoffe teilen konnte, denn das schlimmste an einer solchen Kollektion ist immer, dass man so lange die Klappe halten muss, bis man darüber reden kann ;-).

Danke natürlich auch an Hilco für die Zusammenarbeit :-)!

DANKE!!

1 Kommentar:

  1. Liebe Sabine,

    das mir deine Stöffchen und vor allem die Pinguine total gut gefallen, weißt du ja sowieso schon :-) Aber ich wollte dir nochmal kurz ein dickes DANKE schreiben, dass du mich ins Probenähteam geholt hast.

    Es ist Wahnsinn wieviele tolle Outfits du selbst aus deinen Stoffen genäht hast. Der selbstgemachte Steppstoff ist der Oberhammer!!! So schade, dass dein Großer sich mit seinem Shirt so angestellt hat. Es steht im doch prima. Manchmal kann man sich über die Kleinen nur wundern.

    Ich bin mir sicher, dass diesen Herbst/Winter ganz viele tolle Klamotten aus deinen Stoffen genäht werden :-)

    Liebe Grüße und fühl dich gedrückt,
    Kerstin

    AntwortenLöschen