5. Februar 2017

Creative World Frankfurt 2017: ein kurzer Rückblick

Alles fing damit an, dass ich vorletzte Woche spontan freigemacht habe, um Überstunden abzubauen. Ich hatte mir vorgenommen, total kreativ zu sein und viel zu erledigen. Die Jungs habe ich in den Kindergarten und die Krippe geschickt und mir eine schöne Woche gemacht.
Begonnen hat diese mit einem Besuch zum Bösner in Nürnberg. Ich glaub ich bin 2 Stunden durchgebummelt. Ein Paradies für Kreative. Dabei habe ich tolle und für mich neue Dinge entdeckt.
Bei Johanna Fritz habe ich dann Ihre Eventliste gelesen und überlegt, ob ich nicht zur Creative World nach Frankfurt fahren soll. Auf den letzten Drücker habe ich mich dafür entschieden und da ich aufgrund technischer Probleme so spät keine Fahrkarte kaufen konnte bin ich spontan mit dem Auto los.

Ich war mit miri d. verabredet. Sie ist Gott sei Dank sehr erfahren und ich bin ihr brav gefolgt. Tausend Dank dass du mich mitgenommen hast :-).
Warum musste ich so lange überlegen und warum war ich nicht längst schon mal da?
Der Termin 2018 ist schon in den Kalender eingetragen und ich hoffe dass ich dann 2 Tage hin kann, so dass ich in aller Ruhe durch die Messehallen schlendern, Eindrücke sammeln und Notizen machen kann.
Viele Fotos habe ich nicht gemacht, aber einige auf der Trendfläche möchte ich Euch gern zeigen.
Mir haben die vielen Muster am besten gefallen, egal auf welchem Material oder in welcher Form sie zu finden waren.


Geometrische Muster auf Kissen...


 ... und Vasen.


 Ton in Ton auf Papier gestickt, sieht das nicht edel aus?


Watercolour Muster, eh ein Thema, mit dem ich mich in letzter Zeit sehr viel beschäftigt habe.


Muster auf Papier gestempelt.


Weitere Muster auf Papier.


Und auf Stoff gedruckt.

Besonders beeindruckt hat mich die Produktvielfalt der Firma Viva Decor. Einige Farben hatte ich schon hier aber noch nicht ausprobiert. Der Stand war echt groß und ich habe viele Ideen bekommen.
Lustigerweise meinte eine andere Besucherin, dass sie für ihren ganzen Bastelkram eigentlich drei Häuser bräuchte. Beruhigend, dass es nicht nur mir so geht... ;-). Ich hab gleich online ein paar Produkte bei kunstpark gekauft, da gibt es eine recht große Auswahl. Leider sind noch nicht alle Messeneuheiten im Handel.

Von der Firma Tonic Studios (scrapbooking, Stempeln und Aufhübschen von Papierprodukten) hatte ich bisher nicht gehört. Da aber eine Dame eine paar Sachen vorgeführt hat und Miri kannte, haben wir ein bisschen geplaudert und ich hab mich umgeguckt und musste am Tag danach gleich ein bisschen shoppen gehen...  Wenn ich was daraus gemacht hab dann zeig ich es Euch.

Von Edding gibt es nun brush pens für Keramik, sehr cool! Miri hat sich einen Kaffeebecher behandlettered ;-), ich hab das ausgelassen und lieber Miri's Ergebnis bestaunt.
Wenn es mal Stifte in Gold und Kupfer gibt bin ich auch dabei, bis dahin muss ich noch üben! Ein passendes Büchlein haben wir dort bekommen! Danke dafür!

Von Chalk Ink Stempelkissen hatte ich bis dato auch noch nicht gehört, musste aber natürlich gleich welche haben, zB diese hier.

Bei einem kurzen Plausch unter Bloggern gegen die Mittagszeit habe ich total sympatische Damen kennengelernt ;-). Darunter Yvonne von mohntage und Lisa von meinfeenstaub, bei denen Ihr auch sehr schöne Messeberichte findet.

Nicht der Messebesuch an sich war teuer sondern das shoppen danach. Puh, wo nehm ich nur die Zeit jetzt her, um alle kreative Ideen umzusetzen? Dazu kommt, dass ich mir fest vorgenommen habe, meine Ideen hier mit Euch zu teilen und nicht nur bei instagram aktiv zu sein...

Wart Ihr auch auf der Messe? Was hat Euch am besten gefallen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen